Ein Interview mit den Netzwerkern der Volksbank Mittelhessen

Am Montag dem 29.10, war ich in der Volksbank Mittelhessen eingeladen und durften mit Kim und Jonas, den Netzwerkern ein Interview machen. Wir hatten viele spannende Themen zu besprechen und konnten gut miteinander quatschen. Auf diesem Weg wollte ich unseren Mitgliedern und Interessenten aus der Geschäftstelle Gießen einfach mal die Beziehung zu einem Regionaleren Förderer, wie der Volksbank Mittelhessen näher bringen und auch die Arbeit der Netzwerker hervorheben.

Chiara : Vielen Dank, dass Ihr Zwei euch die Zeit für dieses Interview nehmt und ich euch ein bisschen näher kennen lernen darf. Fangen wir doch direkt an. Meine erste Frage wäre, wer seid ihr und wie seid ihr zu eurem aufregendem Job bei der Volksbank Mittelhessen gekommen?

Kim : Wir sind wie schon gesagt die Netzwerker, ich bin in der Geschäftstelle Marburg und in der Wetterau für die Volksbank zuständig und wir kümmern uns sozusagen, um die Dinge die außerhalb der Bank anfallen.

Jonas : Ich bin Jonas, ich bin seit fast 2 Jahren nun schon Netzwerker für die Volksbank in Gießen. Unser Job ist ziemlich vielfältig, ein einfaches Beispiel wäre, dass jeder mal während des Studiums einen Nebenjob oder auch ein Praktikum sucht und den kann er dann durch uns finden. Nicht nur bei der Bank, sondern auch in allen Bereichen, die Branche ist dabei sozusagen frei wählbar. Das spannende an unserem Job ist es, dass es keine Grenzen gibt. Ob es nun eine Briefmarken Sammlung ist, die ein Kunde verkaufen möchte oder ob er auf der Suche nach einem neuen Job ist, wir sind stets ein Ansprechpartner für alle Anliegen.

Chiara : Das klingt doch ziemlich aufregenden, nun würde mich mal Interessiern, was denn eine Partnerschaft zwischen der Volksbank Mittelhessen und einer studentischen Initiative wie MTP Gießen aus?

Kim : Wir arbeiten nun schon seit knapp einem Jahr zusammen und wir finden es immer spannenden einen neuen Input von jungen Studenten zu bekommen, die nicht die typische Bänkerbrille aufhaben und die Dinge von einer anderen Perspektive betrachten.

Jonas : Es ist immer ein Gegenseitiges Nehmen und Geben, wir bekomme neue Impulse, wodurch wir an uns weiter arbeiten können und uns auch verbessern. Ein aktuelles Beispiel ist unsere kostenlose Kreditkarte. Wir hatten mit MTP Gießen vor einer Weile einen Workshop, indem wir bestärkt Anregungen bekommen haben, ein Konto mit kostenloser Kontoführung mit ins Portfolio zu nehmen, weil es das ist was sich die Studenten und Schüler derzeit wünschen.

Chiara : Von unserer Seite kann ich das nur Bestätigen, wir sind immer wieder happy bei euch verschiedene Workshops mitmachen zu können und bekommen auch für uns eine Menge neuen Input jederzeit heraus. Unser letzter Workshop hatte das Thema Selbstmanagement 4.0, könnt ihr mir dazu etwas erzählen?

Jonas : Es wurden Fragen besprochen wie, wie lerne ich oder wann lerne ich am besten? Es ging im Grunde darum, den individuellen Lerntyp für sich selbst herauszufinden auf eine neue Art und Weise und diesen persönlichen Lerntyp für sich dann natürlich zu fördern. Danach hatten wir einen zweiten Teil, in dem es hauptsächlich, um die Repräsentanz von uns als Volksbank Mittelhessen ging und wie diese bei euch Studenten ankommt und was wir machen können, damit wir uns als Bank von anderen abheben. Wir haben dann eure Anregungen genommen und diese versucht in unser Konzept einzubringen, was dabei heraus kam, war zum Beispiel, wie schon erwähnt die kostenlose Kreditkarte. Was für uns sehr wichtig ist, ist das wir uns mit Hilfe von jungen Ideen und Einflüssen zu einer besonderen Bank hervorheben wollen, was wir damals, um auch dieses Ziel zu erreichen, veranstaltet haben, war ein Gin Abend mit Band und Pizza Ofen für unsere Mitarbeiter, Kunden & Interessierte Leute, um ihnen eine Freude zu machen.

Chiara : Oh lecker, das nächste mal ist MTP Gießen doch hoffentlich bei solch einem Abend auch dabei. Nun sind Workshops natürlich nicht das einzige was ihr für uns macht, zudem kommen auch regelmäßige Sponsoring Aktionen. Was war für euch die witzigste und coolste Aktion, die die Volksbank Mittelhessen für MTP Gießen gemacht hat?

Jonas : Letztes Jahr an Weihnachten hatten wir ganz viele kleine Schoko Nikoläuse in eurem Plenum verteilt, die jeder natürlich dankend sich schmecken lassen hat. Ansonsten kommen naürlich immer wieder mal kleine oder auch größere Aktionen. Wir haben zudem viele offene Stellen, die wir weiter vermitteln können und fragen natürlich immer gerne euch MTPler, ob jemand Interesse an einem der Jobangebote hätte, die in den verschiedensten Unternehmen ausgehängt werden.

Chiara : Das klingt sehr gut, wenn ihr neue offene Stellen habt könnt ihr weiterhin jederzeit zu uns kommen. Dann bedanke ich mich an der Stelle erstmal für das spannende und sehr informationsreiche Interview und freue mich schon auf euren nächsten Workshop oder Plenumsbesuch.

Das war mein erstes spannendes Interview mit den Netzwerkern aus Gießen und Marburg, ich bin sehr happy darüber und freue mich erfahren zu haben, was nach einem Workshop dann eigentlich mit unseren ausgearbeiteten Ergebnissen so passiert und was genau die Netzwerker überhaupt machen.

Chiara Stock

Ressortleitung Kommunikation
, , ,
Vorheriger Beitrag
Der Weg vom Kätzchen zum Tiger / Teil 1
Nächster Beitrag
Der Weg vom Kätzchen zum Tiger / Teil 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü