Einblicke in das nationale MTP-Event DMC

„You need it – we knew it before!” – Das trifft nicht nur auf diesen Artikel zu, sondern war auch das Motto des diesjährigen Digital Marketing Congress in Mannheim. Im Barockschloss, welches für das Event eine fantastische Location bot, kamen am 30. Mai 2019 120 Teilnehmer aus ganz Deutschland zusammen, um sich mit dem Thema „from predictive to prescriptive marketing“ zu beschäftigen. 

Nach einem Get-together mit Unternehmensvertretern von Axel Springer, Hays, Reckitt Benckiser, Exton Consulting, esatus AG und PlanetHome in einer gemütlichen Frühstücks-Atmosphäre, startete die erste Vortragsreihe mit einer spannenden Keynote von Prof. Dr. Stahl zur Wichtigkeit von Digital Marketing und der Digital Customer Experience. Anschließend ging Jörg Corsten vom Pharmaunternehmen Roche auf die Möglichkeiten der Big-Data-Nutzung für die Pharmaindustrie ein. Stefan Rathgeber vom Recruiting-Unternehmen Hays leitete seinen Vortrag zum Thema „Predictive Recruiting“ mit der spontanen Vergabe einer Werksstudentenstelle ein. Hierbei bat er Interessierte ihm eine Nachricht zu schreiben und versprach die Stelle nach dem first-come-first-serve-Prinzip zu vergeben. In seinem Vortrag ging er auf sogenannte „social signals“, die wir unter anderem bei der Nutzung von Karriereplattformen hinterlassen und auf die Komplexität von Problemen ein.

Mit einer kleinen Erfrischung, dem köstlichen Eis von KISSYO, startete die Workshop-Phase:  PlanetHome nahm seine Teilnehmer hierbei auf eine kleine Zeitreise zurück zu den Anfängen der Digitalisierung mit, um später zu dem Schluss zu kommen, dass heutzutage Data Science und Marketing gut zusammenspielen können. Im Workshop von Reckitt Benckiser erarbeiteten die Studierenden anhand von realen Fällen digitale Lösungen, um den Verkauf zu steigern. Teilnehmer des SAP-Workshops lernten nicht nur etwas über die intelligente Ära von Gesichtserkennung, sondern erfuhren interessante Inhalte zu den Themen Data Science und Datenselektion. Beim McKinsey & Company-Workshop durften die Studierenden die Arbeitsweise der Berater in einer interaktiven Case Study anwenden. Die Teilnehmer des Axel Springer-Workshops diskutierten unter anderem über die Anwendung von Smart Data im europäischen Kontext. Zu guter Letzt wurden im Workshop der esatus AG die Schattenseiten von Big Data beleuchtet, wobei ein besonderes Augenmerk auf dem allgegenwärtigen Thema Datenschutz lag.

Die anschließende Podiumsdiskussion im Rittersaal des Schlosses handelte von der Qualität von Daten, den nötigen Sicherheitsvorkehrungen, der Art der Datennutzung und dem Hype um das Thema „Analytics“. Über den letzten Punkt waren sich alle Unternehmensvertreter einig: Analytics und Daten sind ein wichtiges Thema und werden das auch noch lange bleiben.

In einer zweiten Vortragsreihe sprach Martin Henke von Exton Consulting über die Nutzung von Big Data im CRM, insbesondere, welcher Mehrwert sich für Kunden generieren lässt. Tomas Cakl von Reckitt Benckiser Health beleuchtete in seinem Vortrag mit dem Titel „How to leverage predictive analytics across channels in the otc business“ unter anderem, wie sich Big und Small Data integrieren lassen.

Johannes Lutz, der 2. Nationale Vorsitzende von MTP, fasst mit seiner Aussage den Tag treffend zusammen: “Spannende, branchenspezifische Insights über die wertstiftende Nutzung von Big Data, sowie ein Blick in die Zukunft. Das war der DMC 2019. Wir sagen Danke an alle Partner und Teilnehmer für ein mehr als gelungenes Event!”. Somit kann man sich nur bei dem großartigen Moderator des Tages Prof. Dr. Nils Hafner, den Organisatoren Isabelle Neufang und Sebastian Junker und beim gesamtem Kern- und Helferteam bedanken!

Autorin:

Sarah Kronenberg

GS Mannheim
, , , , , ,
Vorheriger Beitrag
Nachhaltig und nicht nachteilig
Nächster Beitrag
Mit der Conversion Rate Erfolge messen und steigern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü