Erfolgreich über Europa kommunizieren – Fiktion oder Wirklichkeit?

Flagge der EU

Im Sinne der bevorstehenden Europawahl 2019 konnte die Geschäftsstelle Bamberg Thomas Wobben, den Direktor des Europäischen Ausschusses der Regionen (AdR), für ein informatives Interview gewinnen. Der AdR ist eine beratende Einrichtung der EU, bestehend aus lokalen und regionalen Vertretern der Mitgliedsstaaten, die den Regionen und Städten ein förmliches Mitspracherecht bezüglich der Gesetzgebung in Europa verschafft.

Im Interview, das unser 1. Vorsitzender Leon Sommer per Skype mit Thomas Wobben führt, wird das oft negativ geprägte Bild, das die Bürger von Europa haben, thematisiert. Thomas Wobben zeigt beispielhaft auf, wie die Kommunikation der EU-Institutionen abläuft, welche Defizite dabei vorzufinden sind und welche Bedeutung das Thema Kommunikation für die Europawahl und darüber hinaus hat. Im Anschluss an die spannende Präsentation von Thomas Wobben befragt Leon ihn zu Themen wie die Teilnahme Großbritanniens an der Europawahl, die geplante Einführung einer Sperrklausel für kleine Parteien in der EU und zu seinem Arbeitsalltag besonders hinsichtlich der starken Kritik an Europa.

Hier seht ihr das komplette Interview:

Durch das Gespräch mit Thomas Wobben wird klar, wie wichtig eine gute Kommunikation ist und dass die Bürger verstärkt mit einbezogen werden sollten. Die Europawahl am 26.05.2019 gibt uns die Chance, die Zukunft Europas durch unsere Stimme aktiv mitzugestalten, was wir unbedingt nutzen sollten, denn:

Autoren:

Niusha Shahmoradi

GS Bamberg

Leon Sommer

GS Bamberg

Johanna Zettelmeier

GS Bamberg
, , ,
Vorheriger Beitrag
Polarisierende Kampagnen – true fruits treibt es auf die Spitze
Nächster Beitrag
Präsentations-Hacks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü