Fünf Tipps gegen Prokrastination | MTP e.V.

So vermeidest du Prokrastination im nächsten Semester…

Das allgemein bekannte Problem unter Studenten: Jedes Semesterende merken wir, dass wir doch zu spät mit dem Lernen angefangen haben. Das ganze Semester über wurde das unvermeidliche Übel vor sich hergeschoben. Resultat: Vier Wochen langer Verzicht auf jegliche Lebensqualität. Man schließt sich ein und los geht das Bulimielernen. Die am Semesteranfang gesetzten Ziele sind schon lange über Bord geworfen und die Motivation ist im Keller. Erkennst du dich wieder? Keine Sorge! Im Folgenden haben wir fünf Tipps für dich, wie du genau diese Situation im nächsten Semester vermeiden kannst.

#1 Analysiere dein letztes Semester

Welche Prioritäten hast du gesetzt? Welchen Herausforderungen standest du gegenüber?

Wie kannst du dein Verhalten verbessern?

Mit all diesen Fragen solltest du dich beschäftigen, um die Gründe für den Verlauf des letzten Semesters zu verstehen.

#2 Erstelle dir einen Semesterplan

Trage dir in deinen Kalender Klausurentermine und wichtige Daten ein. Verschaffe dir einen Überblick über den Umfang der Vorlesungen. Schätze außerdem ab, welche Vorlesungen du unbedingt besuchen solltest. Denke auch daran, dir feste Lernzeiten einzuplanen – bleibe realistisch und vergiss den Freizeitaspekt nicht!

#3 Setze dir kurz – und langfristige Ziele

Plane Aktivitäten über das Semester verteilt, auf die du dich freuen und hinarbeiten kannst, wie z.B. einen Festivalbesuch, Urlaub oder ein entspanntes Wochenende in der Heimat. Führe dir außerdem deine langfristigen Ziele immer wieder vor Augen – was möchtest du mit deinem Studium erreichen? Welche beruflichen Ziele verfolgst du? Konzentriere dich auf diese Fragen, um während des Semesters dauerhaft motiviert zu bleiben.

#4 Bilde Lerngemeinschaften

Unterschätze die Macht von Lerngemeinschaften nicht – geteiltes Leid ist halbes Leid. Zusammen mit Freunden ist der Lernalltag nur halb so schlimm. Durch das gegenseitige Erklären von Lerninhalten steigt die Lerneffizienz. Die gegenseitige Motivation treibt einen an. Außerdem führt Gruppenzwang zu einer erhöhten Lernbereitschaft, da man ungern im Vergleich zu seinen Mitstudenten hinterher hängt.

#5 Überlege dir eine Lernstrategie

Das Internet ist voll mit verschiedensten Lernstrategien, um dich optimal für die Klausurenphase vorzubereiten. Probiere dich aus und finde die für dich optimale Strategie, um effektiver durch den Lernstoff zu kommen. Ein Beispiel dafür könnte die 50-10-Regel sein, bei der 50 Minuten lang gelernt wird, woraufhin eine zehnminütige Pause folgt. Diese Abfolge kann beliebig oft wiederholt werden.

Mit diesen 5 Tipps bist du bestens auf das nächste Semester vorbereitet. Halte dich daran und du wirst den Kampf gegen die Prokrastination gewinnen. Allerdings solltest du einen gewissen Grad an Disziplin mitbringen, um diese Regeln umzusetzen.

Autoren:

Olivia Jaron

GS Saarbrücken

Adrian Schell

GS Frankfurt
, , , ,
Vorheriger Beitrag
Erfolgreiches Selbstmarketing im Vorstellungsgespräch | MTP e.V.
Nächster Beitrag
Pricing Excellence: Kernbausteine zum Erfolg | MTP e.V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü