Kennst du Adrian Schmidt? | MTP e.V.

Er hat stets gute Laune im Gepäck, verbindet die Menschen durch seine kommunikative Ader und zeichnet sich durch sein vielfältiges Engagement aus. Um wen mag es sich hierbei handeln? Richtig, es ist unser langjähriges MTP-Mitglied Adrian Schmidt.

Zuerst ein paar Fakten zu seiner Person: Adrian ist 25 Jahre alt und studiert TUM-BWL an der TU München im 4. Mastersemester. Bei MTP ist er seit 2014 und war dort bereits ein Jahr Ressortleitung Beratung und Veranstaltungen und ein halbes Jahr lang erster Vorsitzender in München. Außerdem hat er bei der Gesamtleitung des RLT am See eine tragende Rolle gespielt und sich seit 2016 weiter als Trainer engagiert.

Von den Alpen bis zu den Dolomiten

Egal ob grün oder steinig, spitz oder rund, Adrian liebt die Berge in jeder Variation. Kein Weg ist ihm zu weit und kein Berg ist zu hoch, um nicht von ihm erkundet zu werden. In der Bergwelt findet er den persönlichen Ausgleich zum stressigen Alltag. Sein persönliches Highlight war eine 3-Tages-Tour mit schwerem Gepäck alleine in den Dolomiten, welche er mit einem zweistündigen, atemberaubenden Gleitschirmflug zurück ins Tal beendete.

Aus diesem Grund hat er sich vermutlich das wunderschöne Neuseeland ausgesucht, um dort Ende 2017 für vier Monate ein Praktikum in Auckland zu beginnen. Durch Eigenrecherche und ein paar wichtige Tipps aus dem MTP-Alumni-Netzwerk wurde er auf die Softwarefirma Lucidity Cloud Services aufmerksam, wo er seine Praktikumszeit verbringen durfte. Ausschlaggebend für die Wahl des Unternehmens waren neben der geografischen Lage auch die berufliche und kulturelle Erfahrung, die er dort sammeln konnte, sowie die Möglichkeit, seine englischen Sprachkenntnisse zu verbessern. Seine Freizeit konnte er nutzen, um die besondere Bergwelt des Landes zu erkunden.

Vom MTP e.V. ins Berufsleben

Adrians Erfahrungen bei MTP haben ihm für die Bewerbung um das Praktikum sehr geholfen, da sein Engagement, seine Führungserfahrung und seine zahlreichen Kontakte zu Unternehmen sehr geschätzt wurden.

Während seiner Zeit in Neuseeland sammelte er nicht nur wichtige Unternehmenserfahrungen, sondern konnte auch viele neue Kontakte knüpfen.

Doch nicht nur MTP kann von seinem Engagement profitieren, auch der Verband deutscher Studenteninitiativen (VDSI) durfte sich über seine Mitarbeit als Vorstand freuen und er ist Mitbegründer des Verbands Münchner Studenteninitiativen (VMSI).

Was kann einen jungen Studenten motivieren, sich an so vielen Stellen ehrenamtlich zu engagieren? Für Adrian ist es zum einen die Möglichkeit zur persönlichen Weiterentwicklung. Er schätzt die Zusammenarbeit mit engagierten Menschen, die mit Herzblut etwas bewirken. Aus Kollegen werden Freunde und die Zusammenarbeit ist viel intensiver als in der Uni. Wenn bei den Initiativen viele ambitionierte junge Leute miteinander arbeiten, wird das Teamgefühl gestärkt und bringt die Arbeit auf eine völlig andere emotionale Ebene. Zum anderen besteht die Möglichkeit, sich fachlich weiterzubilden und Führungsqualitäten durch praktische Erfahrung zu erlernen.

Was bringt die Zukunft?

Für seine Zukunft hat er bereits viele Ideen, auf ein bestimmtes Ziel festlegen möchte er sich bisher jedoch noch nicht. So kann er sich zum Beispiel eine Tätigkeit in einer Unternehmensberatung, im Vertrieb der IT-Branche oder aber auch eine spätere Selbstständigkeit vorstellen.

Vorher möchte er gerne noch viel von der Welt sehen und neue Eindrücke sammeln, wie Anfang des Jahres, als er für ein paar Wochen die Menschen und die Kultur im Iran kennen lernen durfte.

Zurzeit verweilt Adrian für ein Auslandssemester in China. Auch hier reizt ihn die Andersartigkeit der Kultur und der Wirtschaft. Er wird sicherlich auch dort viele interessante neue Menschen kennen lernen können, die sich über seine aufgeschlossene, hilfsbereite und fröhliche Art freuen werden. Und was macht Adrian in China in seiner Freizeit?

Autoren:

Sabrina Schneiderheinze
GS München

Moritz Rocker
GS München

, , , ,
Vorheriger Beitrag
Ethischer Konsum in der Gesellschaft und im Unternehmen | MTP e.V.
Nächster Beitrag
Wie Parfümwerbung mit unseren Sinnen spielt | MTP e.V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü