New Work – Die Marketing Jobs von morgen | MTP e.V.

Irgendwann trifft es (hoffentlich) jeden. Den einen früher – den anderen später. Die Suche nach einem Job. Und wahrscheinlich hat auch jeder von uns die gleichen Worte seiner Eltern in den Ohren:  Such dir bitte etwas Gescheites!

Aber was soll das denn eigentlich heißen? Etwas Gescheites?

Wir durchleben gerade den Wandel von der Industrie- zur Wissensgesellschaft. Wissen ist in Zukunft die Ressource Nummer 1.  Schlussfolgernd: Je größer das Spektrum eigener Fähigkeiten, desto besser die Chancen sich diesem stetigen Wandel anzupassen. Soll nun aber nicht heißen, dass jeder von uns ein Allround-Talent werden muss. Sondern viel mehr, dass man sich nicht darauf ausruhen sollte, was man bereits kann. Sich selbst weiterzuentwickeln und auf dem Laufenden zu bleiben ist ein wichtiger Faktor für die Arbeitswelt der Zukunft. Und weil sich dauernd alles verändert, verändern sich auch die Jobs. Schön, dass wir da das Glück haben mitten in der Digitalisierung in die Arbeitswelt reinzurutschen und uns dadurch gefühlt 589 Türen offen stehen. Aber wohin denn nun mit all der Energie und dem Enthusiasmus?

6 Marketing Jobs mit Zukunftspotenzial

Customer Experience Manager

Der Kunde muss sich (ob online oder offline) im Geschäft wohlfühlen. Der Customer Experience Manager ist für die komplette Customer Journey zuständig. Diese muss analysiert und optimiert werden. Es werden beispielsweise neue Shop-Konzepte gestaltet oder Touchpoints weiterentwickelt.

E-Commerce Manager

Hier geht es rund um das Thema Onlineshop und die dazugehörigen Prozesse. Der E-Commerce Manager ist für das Auftreten des Shops zuständig und dafür diesen auszuwerten und zu optimieren. Das Sortiment muss festgelegt, eingepflegt und die Kunden optimal betreut werden.

Web & Mobile Developer

Heutzutage läuft alles über Apps und Websites. Diese müssen so kundenfreundlich wie möglich gestaltet werden. User Experience und User Interface stehen hier im Fokus. Für die Analyse und Umsetzung der gesammelten Daten ist der Web & Mobile Developer zuständig.

Social Media Manager

Nichts neues, aber immer noch sehr relevant für die Zukunft. Kampagnenplanung und -überwachung, sowie Reichweiten- und Interaktionsoptimierung sind hier das Daily Business. Der Social Media Manager ist die Schnittstelle zwischen dem Kunden und der Marketingabteilung. Grundvoraussetzung für diesen Job: Empathie und sehr gutes KPI-Verständnis.

Purpose Planner

Der Purpose Planner erstellt ein Unternehmensporträt und nutzt alle Social-Media-Kanäle, um Kunden zu helfen, ihre Zielsetzung zu entwickeln, zu pflegen und zu überwachen. Er unterstützt bei der Positionierung am Markt. Die beratende Funktion steht hier im Vordergrund.

SEO- und SEA-Manager

Hier dreht sich alles um die Suchmaschine, beispielsweise Google. Der SEO-Manager ist dafür verantwortlich, die Präsenz eines Unternehmens im Suchmaschinen-Ranking so weit wie möglich nach oben zu bringen. Ähnlich ist die Aufgabe des SEA-Managers. Dieser ist für die Werbeplatzierungen im Suchmaschinenverlauf zuständig. Großer Unterschied: Hier basiert die Platzierung nicht auf Keywords, sondern wird gekauft.

Diese sechs Marketing Jobs sind laut W&V und onlinemarketing.de die nächsten Jahre im Kommen. Das Rezept für den Erfolg besteht aus ein bisschen technischem Know-how, viel Flexibilität und vor allem sozialer Kompetenz. Am wichtigsten bei der Berufswahl ist aber wohl, dass jeder einfach auf sein Bauchgefühl hört und sich nicht in eine Richtung drücken lässt.

Autorin:

Larissa Krempuls

GS Stuttgart
, , , , , , ,
Vorheriger Beitrag
Influencer Marketing – Hype oder Marketingstrategie? | MTP e.V.
Nächster Beitrag
Andere Länder, andere (Marketing-) Sitten | MTP e.V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü