Mit nachhaltigem Konzept trotz höherer Preise erfolgreich sein? Bio Haehnlein zu Gast beim Horizont RESTART 2021 I MTP e.V.

Allgemein

Wer sich besondere Regeln auferlegt, der hat es schwerer. Dies gilt besonders in einem stark kompetitiven Marktumfeld, in dem oft der Preis entscheidet, welches Produkt in den Regalen der Supermärkte steht. Vor diesem Hintergrund ist die Leistung von Annalina und Leonie Behrens umso beeindruckender: Sie haben ein nachhaltiges Konzept der Geflügelzucht entwickelt und sind trotz höherer Preise damit wirtschaftlich erfolgreich. Nachdem bereits der NDR über Bio Hähnlein berichtet hat, waren die beiden Schwestern am 26. Januar 2021 beim Restart 2021-Event des Horizont-Magazins zu Gast.

Bio Haehnlein
Küken retten statt Küken töten: Annalina und Leonie Behrens präsentieren das Haehnlein-Konzept. Fotocredit: BILDSCHÖN/Schmetzer

Digitalisierung und Marketing, Medien, Werbung, New Work und Nachhaltigkeit: die virtuelle Veranstaltung Restart 2021 bot spannende Vorträge und Diskussionsformate mit hochkarätigen Gästen. Dazu gab es für die insgesamt 2600 Teilnehmer die Möglichkeit, sich im Chat sowie in digitalen Begegnungsräumen über die Themen auszutauschen.Das Thema Nachhaltigkeit stand am Nachmittag im Fokus. Dr. Meike Gebhard sprach über die 2020er als das Jahrzehnt der Nachhaltigkeit. Die Umweltökonomin ist Geschäftsführerin von Utopia, dem reichweitenstärksten Internetportal zum Thema nachhaltiger Konsum in Deutschland. Danach stellten die Bio-Unternehmerinnen Annalina und Leonie Behrens ihr Konzept der Hühnerhaltung vor, bei dem sie auch männliche Küken aufziehen, anstatt sie kurz nach der Geburt zu töten.

50 Cent statt 10 Cent für ein Frühstücksei? „Der Kunde zahlt den Preis gern und freut sich auch noch darüber“

Die Hühnerzucht sei häufig spezialisiert, wie die beiden Schwestern in ihrem Vortrag erzählen. Wenn ein Betrieb Eier produziere, habe er oftmals keine Verwendung für männliche Legetiere. Der von ihnen geleitete Erzeugerzusammenschluss Fürstenhof GmbH geht seit 2012 einen anderen Weg. Sie ziehen neben weiblichen Küken auch ihre Brüder zu erwachsenen Hühnern heran. Nach 17 Wochen im Aufzuchtstall siedeln die Hennen in den Legestall über, während der Großteil der Hähne geschlachtet wird. Den Hähnen ermöglichen sie damit eine lange Lebenszeit, was deren Fleischqualität zugutekommt. „Die Kosten für die Aufzucht eines Hahnes betragen allerdings 30 Euro“, wie Annalina Behrens betont. Damit liege man weit über der Preisbereitschaft der Kunden für Tiefkühl-Hähnchenteile.

Die Geschäftsführerinnen Annalina und Leonie Behrens bieten daher die Eier der Hennen zu einem etwas höheren Preis als gewöhnliche Bio-Eier an. Regulär produzierte Eier ohne Bio-Siegel kosten im Supermarkt etwa 10 Cent. Mit der Differenz seien die Verbraucher einverstanden, wie Leonie Behrens erzählt: „Der Kunde zahlt den Preis gern und freut sich auch noch darüber.“ Der Gewinn aus dem Verkauf dieser „Hähnlein-Küken-Retter-Eier“ deckt dann nicht nur die gesamten Kosten. Er ermöglicht ebenfalls eine Querfinanzierung, dank der sich die Aufzucht der Hähne unternehmerisch rentiert. Auf diese Weise gelingt es ihnen, wirtschaftlich nachhaltig erfolgreich mit einem Konzept zu arbeiten, welches eine artgerechte Haltung der Tiere sowie eine schonende Bewirtschaftung der Flächen in den Vordergrund stellt.

Wenn es um Maßnahmen zum Tierschutz geht, kann der Gesetzgeber mit neuen Regelungen eingreifen. Aktuell werden pro Jahr 45 Millionen männliche Küken in Deutschland wenige Tage nach der Geburt vergast. Unternehmen handeln so, weil sie dadurch ihre Kosten reduzieren. Dieses Vorgehen wird 2022 bundesweit verboten. Doch kann man nicht auch Küken retten, anstatt sie zu töten und trotzdem wirtschaftlich erfolgreich sein? Annalina und Leonie Behrens machen es mit dem Haehnlein-Konzept vor. Ihr Beispiel zeigt, dass Verbraucher es zunehmend wertschätzen, wenn Produzenten auf das Wohl der Tiere achten.

Bedeutung von Marketing und Medien: Neue Chancen eröffnen

Ein Konzept wie Bio-Haehnlein umzusetzen ist möglich, wenn man an seine Idee glaubt und gutes Marketing betreibt. Einzelhändler entscheiden sich dann trotz der höheren Einkaufspreise dazu, die Produkte in ihr Sortiment aufzunehmen. Wenn dann noch Medienpartner wie die Horizont darüber berichten und die Möglichkeit bieten, sich bei einem Event wie dem Restart 2021 zu präsentieren, ebnen sie auch zukünftigen Anbietern den Weg. Mit der Zeit finden dann mehr und mehr Produzenten eine Möglichkeit, wie sie ihr nachhaltiges Konzept auch ökonomisch nachhaltig realisieren und damit zu einem Wandel in der wirtschaftlichen Praxis beitragen.

Auch MTP arbeitet im Themenfeld Nachhaltigkeit vermehrt mit Unternehmen zusammen. Für Nachwuchskräfte spielt es bei Konsumentscheidungen und im Bewerbungsprozess eine zunehmende Rolle, wie ein Unternehmen sich bei dem Thema verhält.

Restart21
Die Chefredaktion der Horizont um Dr. Uwe Vorkötter und Eva-Maria Schmidt stellt das „Haehnlein“-Konzept beim Restart 2021 im Deutsche Bank Park Frankfurt vor. Fotocredit: BILDSCHÖN/Schmetzer

Mit Unternehmen kooperieren: Vorträge und Veranstaltungen zum Thema Nachhaltigkeit

Das Thema Nachhaltigkeit nimmt in den wöchentlichen Plenen der einzelnen Geschäftsstellen an Bedeutung zu. Einer der regionalen Förderer der Geschäftsstelle Bamberg ist die Ofa Bamberg Gmbh und war dort am 1.2.2021 im Plenum zu Gast. Die Junior Kommunikationsmanagerin Verena Bock sprach mit uns über das Thema „Communication is key – besonders beim Thema Nachhaltigkeit!“ Sie stellte dabei eine Definition von Nachhaltigkeit vor, die ökonomische, ökologische und soziale Dimensionen umfasst. Mehrere Mitglieder nehmen die Definition auf und werden nun gemeinsam überlegen, welche konkreten Aspekte im Unternehmenskontext dazugehören.

Daneben gibt es weitere Kooperationen und Projekte im Verein, die sich mit dem Thema beschäftigen. Wir freuen uns immer, wenn wir die Sichtweise auf Marketing um Aspekte der Nachhaltigkeit ergänzen.
Wer weitere Informationen zu MTP und unseren Kooperationsmöglichkeiten für Unternehmen wünscht, schreibe mir eine Email an lambert.schultz@mtp.org oder eine Nachricht bei LinkedIn.

Autor:

Lambert Schultz

Lambert Schulz

GS Kiel
, , ,
Vorheriger Beitrag
Zusammen und doch getrennt: Soziales Paradoxon der O-Woche 2020 | MTP e.V.
Nächster Beitrag
Digital Marketing Congress – Tauche ein in die digitale Welt des MTP e.V. | MTP e.V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü