Informationspflicht gemäß Artikel 13 DSGVO

MTP – Marketing zwischen Theorie und Praxis e. V. möchte Sie gerne über Art, Umfang und Zweck der erhobenen, genutzten und verarbeiteten personenbezogenen Daten informieren und der Pflicht nach Transparenz nachkommen, insbesondere durch eine Aufklärung der Rechte von betroffenen Personen.

1. Kontaktdaten des Verantwortlichen

MTP – Marketing zwischen Theorie und Praxis e. V.
Krögerstrasse 5
60313 Frankfurt am Main
Deutschland

Tel.: 069 37 30 15 35
Mail: info@mtp.org
Website: https://www.mtp.org/

2. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

esatus AG
Anna Katharina Pfeiffer
Rheinstraße 5
63225 Langen

Tel.: +49 6103 90295-0
Mail: dsb@esatus.com

3. Zwecke, sowie Rechtsgrundlage der Verarbeitung

MTP – Marketing zwischen Theorie und Praxis e. V. verarbeitet personenbezogene Daten zu folgenden Zwecken:

  • Zur Durchführung der Vertragserfüllung und Beschäftigungsverhältnissen
  • Zur Erfüllung des Mitgliedsvertrags und der Vereinssatzung
  • Für statistische Auswertungen oder Werbezwecke
  • Zur Anmeldung zu Veranstaltungen
  • Zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen
  • Zu weiteren Zwecken, die explizit auf Einwilligungserklärungen angegeben sind

Die personenbezogenen Daten werden auf Basis folgender Rechtsgrundlagen verarbeitet:

  • Vorhandene Einwilligungserklärung zur Verarbeitung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO)
  • Datenverarbeitungen zur Erfüllung des Mitgliedsvertrags, der Vereinssatzung oder sonstiger vertraglicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO)
  • Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO)
  • Datenverarbeitungen im Zuge des berechtigten Interesses auf eingehende E-Mails antworten zu können (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO)

4. Empfänger bzw. Kategorien von Empfängern

Folgende Kategorien von Empfängern personenbezogener Daten können existieren:

  • Bei gesetzlichen Verpflichtungen die entsprechenden Behörden
  • IT-Support und Hosting Dienstleister
  • Steuerberater
  • Kunden und Förderer des MTP e. V.
  • Weitere mögliche Empfänger sind explizit auf Einwilligungserklärungen angegeben, sofern vorhanden

5. Übermittlung an ein Drittland und geeignete Garantien

Durch die Nutzung von Office 365 und damit verbundene Applikationen (wie Microsoft Dynamics), findet im Zuge von Support- und Hosting-Dienstleistungen von Microsoft teilweise eine Übermittlung von personenbezogenen Daten in die USA statt. Bestandteil des Auftragsverarbeitungsvertrags mit Microsoft sind EU-Standardvertragsklauseln, welche nach Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO geeigneten Garantien zur Datenübermittlung in Drittländern entsprechen.

Wenn Sie unseren Whatsapp Newsletter abonniert haben, findet ein Datentransfer personenbezogener Daten an Whatsapp bzw. die Facebook Inc. (1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA) in die USA statt. Whatsapp nutzt diese Daten z. B. für Auswertungsmaßnahmen (nähere Informationen zu Datenverarbeitungsprozessen bei Whatsapp finden Sie hier: https://www.whatsapp.com/legal/).

Die Datenübermittlung in die USA ist nach Art. 45 DSGVO durch den Angemessenheitsbeschluss 2016/1250 gestattet, da Facebook und Whatsapp die Datenschutzbestimmungen des „Privacy Shield“-Abkommens beachtet und beim „Privacy Shield“-Programm des US-Handelsministeriums registriert ist. Mehr erfahren Sie unter: https://de-de.facebook.com/about/privacyshield

6. Dauer der Speicherung

Die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten ist von der entsprechenden gesetzlichen Aufbewahrungsfrist und dem Zweck der Verarbeitung abhängig. Sobald die gesetzliche Aufbewahrungsfrist abläuft oder der Zweck der Verarbeitung erlischt, werden die personenbezogenen Daten gelöscht. Zudem werden personenbezogene Daten immer gelöscht, wenn eine Einwilligungserklärung widerrufen wird.

Abweichungen oder andere Löschfristen sind, sofern vorhanden, explizit auf Einwilligungserklärungen angegeben.

7. Rechte von betroffenen Personen

Alle folgenden Rechte von betroffenen Personen können jederzeit z. B. durch eine Anfrage per Mail an info@mtp.org in Anspruch genommen werden. Durch Ansprache per Mail oder Ansprache bei einem Mitarbeiter wird die Anfrage unverzüglich bearbeitet und durchgeführt.

7.1 Recht auf Bestätigung
Betroffene Personen haben das Recht eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden.

7.2 Recht auf Auskunft
Betroffene Personen haben das Recht unentgeltlich eine Auskunft über die sie betreffenden personenbezogenen Daten anzufordern und eine Kopie dieser zu erhalten. Neben der Kopie werden folgende Informationen zur Verfügung gestellt:

  • Verarbeitungszwecke
  • Kategorien der personenbezogenen Daten
  • Empfänger bzw. Kategorien von Empfängern in Drittländern oder internationalen Organisationen
  • Falls möglich, die geplante Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten und, falls dies nicht möglich, die Kriterien zur Festlegung der Dauer
  • Das Bestehen weiterer Betroffenenrechte, das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde
  • Das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling
  • Wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben wurden, alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten

Sollten die Daten zudem in ein Drittland oder eine internationale Organisation übermittelt werden, werden geeignete Garantien, wie die Verwendung von EU-Standardvertragsklauseln, kommuniziert.

7.3 Recht auf Berichtigung
Betroffene Personen haben das Recht eine Berichtigung von unrichtigen personenbezogenen Daten zu verlangen und unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung eine Vervollständigung unvollständiger Daten zu verlangen.

7.4 Recht auf Löschung bzw. Recht auf Vergessenwerden
Betroffene Personen haben das Recht eine Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen, welche nach Anforderung unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft und die Verarbeitung nicht erforderlich ist:

  • Die personenbezogenen Daten wurden für Zwecke erhoben oder auf sonstige Art verarbeitet, für welche sie nicht mehr notwendig sind
  • Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung zur Verarbeitung und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung
  • Die betroffene Person legt Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor bzw. die betroffene Person legt Widerspruch gegen Direktwerbung ein
  • Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet
  • Die Löschung der Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich
  • Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben

Hat MTP – Marketing zwischen Theorie und Praxis e. V. personenbezogene Daten der betroffenen Person öffentlich gemacht und ist gemäß Art. 17 Abs. 1 DSGVO zur Löschung verpflichtet, so trifft MTP – Marketing zwischen Theorie und Praxis e. V. unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, um andere für die Datenverarbeitung Verantwortliche, welche die veröffentlichten personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber in Kenntnis zu setzen, dass die betroffene Person von diesen anderen für die Datenverarbeitung Verantwortlichen die Löschung sämtlicher Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt hat, soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist.

7.5 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Betroffene Personen haben das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

  • Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von der betroffenen Person bestritten (für eine Dauer, die eine Prüfung durch den Verantwortlichen zulässt)
  • Die Verarbeitung ist unrechtmäßig, jedoch lehnt die betroffene Person eine Löschung ab und verlangt eine Einschränkung der Nutzung
  • Der Verantwortliche benötigt die Daten für die Zwecke der Verarbeitungen nicht mehr, die betroffene Person benötigt diese jedoch zur Geltendmachung oder Ausübung bzw. Verteidigung von Rechtsansprüchen
  • Die betroffene Person hat Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt und es steht noch nicht fest, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen oder die schutzwürdigen Interessen des Betroffenen überwiegen

7.6 Recht auf Datenübertragbarkeit
Betroffene Personen haben das Recht auf Datenübertragbarkeit. Durch dieses Recht erhalten Betroffene den Anspruch, die sie betreffenden personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Der Betroffene hat damit das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen zu übermitteln bzw. die Übertragung von dem alten Verantwortlichen zum neuen Verantwortlichen anzufordern.

7.7 Recht auf Widerspruch
Die betroffene Person kann Widerspruch gegen die Datenverarbeitung einlegen, die auf Grundlage eines „berechtigten Interesses“ erfolgt (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Dies hat zur Folge, dass die weitere Datenverarbeitung untersagt wird, es sein denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Verarbeitet MTP – Marketing zwischen Theorie und Praxis e. V. personenbezogene Daten zur Direktwerbung, so kann jederzeit Widerspruch eingelegt werden.

7.8 Recht auf Widerruf
Betroffene Personen haben das Recht eine Einwilligung der Verarbeitung jederzeit zu widerrufen.

7.9 Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde
Wenn Sie den Eindruck haben, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche in irgendeiner Form verletzt worden sind, können Sie sich bei der hessischen Aufsichtsbehörde beschweren.

Menü